· 

Echte Intimität

 

 

"Echte Intimität entsteht nicht durch die Nacktheit zweier Körper.
Sie ist ein Zustand tiefster Vertrautheit und Verbundenheit zweier Seelen, die sich aus der Tiefe des Seins gegenseitig berühren."

 

 

Liebe Freundin,

 

für diesen Post habe ich mir bewusst sehr viel Zeit genommen und ich hoffe, dass du die Muße hast und dir die Zeit nehmen wirst die folgenden Zeilen zu lesen. Lies sie nicht nur mit deinem Kopf, mit deinem Verstand. Lies sie vor Allem mit offenen Herzen.

 

In den letzten Wochen sehe ich viel Posts in den sozialen Medien, in denen die Menschen über die momentanen Zustände debattieren und diskutieren. Das ist gut so und auch in Ordnung. Informationsaustausch ist wichtig! Allerdings fängt es mich so langsam an gewaltig zu nerven!

 

Warum?

 

Es scheint mir, als ob wieder einmal alles nur 'im Kopf' stattfindet. Als ob alles, sämtliche Kommentare und Meinungen nur aus dem Denken heraus behandelt werden. Und zwar so lange, bis alle wertvolle Gedankenansätze zerdacht, zerstückelt und dadurch kaputt gemacht werden. Bis dann jemand 'vermeintlich' Recht bekommt. Ego also.

 

Menschen geben sich wiederholt der Illusion hin, das die derzeitige Situation, dass die Welt pur aus dem Kopf heraus verändert werden kann.

 

Noch einmal: der Austausch der Gedanken und Meinungen ist sehr wichtig! Aber: wo bleibt die 'Beseeltheit'? Wo bleibt das Herz?

Ja, ich vermisse die Worte der Weisheit in sehr Vielem, was geschrieben wird.

 

Gott, das Universum (oder wie du es auch nennen willst) hat uns in dieser Zeit, durch die wir gerade gehen ein sehr großes Geschenk gemacht: das Geschenk, diese Zeit zu nutzen, um nach Innen zu gehen. Uns einmal von allem 'Aüßeren' fern zu halten. Zu kontemplieren. Resümee zu ziehen, was DU mit deinem Leben willst. Wo dein Platz ist. Was du aus dir selbst heraus nun für die Welt tun kannst.

 

Ich halte inne. Ich bin still. Ich bin bei mir.

 

Ich nehme mir immer wieder Zeit und verbinde mich. Ich fokussiere mich auf mich selbst. Ich kümmere mich um mich und meine direkten Nächsten. Meinen Partner, meine Freunde, meinen Sohn, meine Familie.

 

Warum mache ich das?

 

Ich habe in der Vergangenheit begriffen, dass ich mich durch ständiges 'mind-fucking' nur selbst an der Nase herum führe. Es lenkt mich ab von dem, was IN mir stattfindet.

 

Hören wir doch endlich einmal damit auf, die Welt da draußen mit unzähligen Worten, die aus dem Kopf heraus geboren werden, verändern zu wollen.

 

Kehre zum Wesentlichen zurück. Kehre zu dir zurück. Kehre zurück zum Leben. Das Leben offenbart sich nicht indem wir darüber nachdenken. Das Leben geschieht. Es lebt. Das Leben erschließt sich aus deinem Herzen heraus. Aus der Stille deines Seins. Nicht aus dem Lärm dieser Welt.

 

Die Veränderung dieser Welt beginnt IN dir. Der Frieden dieser Welt beginnt IN dir.

 

Echtes Leben, echte Intimität beginnt IN dir. Wahre Intimität (zu dir und mit dir) ist der Schlüssel, der dir die Türe zum Verbunden-sein öffnet. Dann wirst du erleben, dass Dualität, Einsamkeit, das Nicht-Verbunden-Sein, nur eine Illusionen sind.

 

Baue wieder Nähe und Intimität zu dir selbst auf! Das meine ich nicht nur im übertragenen Sinne, sondern durchaus wortwörtlich:

 

Gehe barfuß über die Morgenwiese. Zieh dich aus und lass die Sonne deinen Körper wärmen. Lehne dich an einen Baum und spüre seine Kraft. Massiere dich selbst mit einem warmen Öl.

 

Berühre Dich und lasse Dich berühren.Dazu brauchst du keinen Partner. Es geht um dich! Lasse dich berühren von der Natur, von der Wärme der Sonne, von Regentropfen, vom Wind, vom Sand, von allen Elementen unserer Erde. Mache Yoga, gehe wandern, fahre Rad.

 

Tu alles, was dir auch immer dir möglich ist, um wieder deinen Körper zu spüren, um deine eigene Intimität zu erleben. 

 

Erschaffe Verbindung. Zuerst zu dir. Dann zur Welt.

 

Erst, wenn du in der Stille deines Herzens die Weisheit und die Verbundenheit wieder zu dir selbst gefunden hast, wenn du wieder gelernt hast deine eigene Intimität zu dir selbst zu entdecken, dann erst verbinde dich mit der Welt, deinem Partner, deinen Kindern, deinen Freunden.

 

Dann erst werden auch all deine Worte, die du schreibst beflügelt sein. Dann erst wird die Welt dir zuhören, weil sie spürt, dass dies die Worte sind, die aus der Quelle deines Seins strömen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sorge gut für DICH!

 

 

 

Namaste, Deine Heike-Anna

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.